2019 Mid Europe Shooting Kids On Fire 033 © Herbert Raffalt

"Kids on Fire" - Für Musik zu „brennen“!

Mittwoch, 10.04.2019

Am 10. Juli 2019 folgt die Fortsetzung eines der Programmhighlights der Mid Europe - "Kids in Concert" - dieses Jahr unter dem Motto "Kids on Fire". Mag. Horst Krammer, Leiter der Ernst-Ludwig-Uray Musikschule Schladming, definiert, welchen Stellenwert die Musik für die Kinder und Jugend hat und wofür sie eigentlich "brennen".

„Kids on fire“ – für was „brennen“ Kinder in unserer Gesellschaft abseits von Social Media noch? Sport, Musik, Mode, Videogames,….. .

Fakt ist, dass jede intensive Beschäftigung mit einer Sache immensen Einfluss auf die Entwicklung einer Persönlichkeit hat. Dies bringt schlussendlich Genugtuung und Erfolg. Zuvor muss man jedoch bereit sein, Zeit zu opfern, persönlichen Einsatz und Fleiß aufzubringen, Durchhaltevermögen zu zeigen, Rückschläge einzustecken und mannigfaltige Tiefen zu überwinden um letztlich Erfolge zu genießen – dies ist jedoch nur möglich, wenn man für eine Sache „brennt“.

An einer Musikschule wird versucht den „Brandherd Musik“ zielgerichtet im verträglichen Maß und entsprechend der Entwicklung des Kindes am Glühen zu halten. Durch stete Förderung möchten wir Anreize schaffen, um durch immer wieder neue Herausforderungen und Ziele das „Feuer“ am Leben zu halten. (Strohfeuer kann es geben, jedoch kennen wir ihre Wirkung und Ausdauer, aber auch die Folgen in Bezug auf Nachhaltigkeit.)

Für Musik zu „brennen“ hat aber auch soziale, kognitive und menschliche Aspekte. Man spielt mit Menschen unterschiedlichsten Alters in einem Orchester, jeder hat einen anderen sozialen Background und man muss sich nicht mit jedem auf Best-Friend verstehen, aber man hat ein gemeinsames Ziel – das Musikstück / die Musik.

Durch eine scheinbar unendliche Vielzahl an Möglichkeiten können unsere Kinder ihre Freizeit gestalten, jedoch sind Eltern und PädagogInnen gefordert, dass die nachfolgenden Generationen nicht im Überangebot „verbrennen“ und letztlich mit leeren Händen dastehen.

Durch speziell konzipiert Angebote für Kinder, wie „Kids on fire“ werden Möglichkeiten geschaffen, Kinder schon früh die Welt u.a. der Orchestermusik (sei es Klassik, Jazz etc.) zu öffnen. Es profitieren davon nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern, Großeltern, Tanten, Onkeln (und alle die diese Projekte besuchen) und die ausführenden MusikerInnen. Ein besonderes und einzigartiges Erlebnis für alle aktiven und passiven Beteiligten.

„Ohne Musik ist das Leben anscheinend wirklich ein Irrtum“ (– frei nach Friedrich Wilhelm Nietsche)

Aktuelles