Ave Orchestra

Das Ave Orchester ist eine junge Gruppe von Musikern, welche die Leidenschaft zur Musik teilen. Sie begannen ihre Reise im Jahr 2016 mit damals 35 Mitgliedern und ihrem Dirigenten Miro Saje. Im Juli desselben Jahres trat das Orchester zum ersten Mal bei der WASBE-Regionalkonferenz in Prag auf und erhielt ausgezeichnete Kritiken. In der kurzen Zeit seither hat das Ave Orchester bereits eine ganze Reihe von Erfolgen erzielt. Im Mai 2018 nahmen sie an einem nationalen Wettbewerb teil, bei dem sie in ihrer Kategorie gewannen und eine goldene Plakette mit einer besonderen Belobigung erhielten, während sie gleichzeitig Gesamtsieger des Wettbewerbs wurden. Im selben Jahr gewannen sie auch den 6. Internationalen Blasorchester-Konzert-Spielwettbewerb "Slowenien 2018" und erhielten eine goldene Plakette mit einer besonderen Belobigung. Am Ende desselben Jahres nahmen sie glücklich die Einladung an, erneut an der regionalen WASBE-Konferenz in Mako, Ungarn, teilzunehmen. Im September 2019 nahm das Orchester am Offenen Internationalen Blasmusikfestival "Immortal Orchestra" in Kaliningrad, Russland, teil, wo es 100 Punkte und den "Großen Preis" erhielt und mit dem Titel eines Laureaten ausgezeichnet wurde. Heute besteht das Orchester aus 64 Musikern, die stets wachsen und einen gemeinsamen musikalischen Weg gehen, den sie sich Beginn ihrer Reise vorgestellt hatten.

"Wir nehmen die Gelegenheit für diese Art von kreativer Arbeit als ein Privileg wahr und deshalb behandeln wir sie mit gleichem Respekt und Enthusiasmus. Auch wenn uns vielleicht eine lange Tradition fehlt, haben wir es auf uns genommen, auf unserer jugendlichen Energie aufzubauen und auf unserem Weg eine künstlerische Spur zu hinterlassen."

Teilgenommen: 2021
Land: SI

Ave Orchestra Jpg

Ave Orchestra Miro Saje

Dirigent: Miro Saje

Miro Saje begann seine musikalische Karriere als Trompeter und schloss 1990 sein Studium an der Musikakademie in Ljubljana unter der Mentorschaft von Prof. Anton Grčar. Als Trompeter spielte er mit dem RTV-Sinfonieorchester Ljubljana und dem Sinfonieorchester des Opernhauses Ljubljana. Seinen Abschluss als Dirigent machte er 1999 am Brabants-Konservatorium in Tilburg, Niederlande, unter der Leitung von Prof. Jan Cober.

Zwischen 1990 und 2007 war er Dirigent des Blasorchesters Krka, das unter seiner Leitung zu einem international gefeierten und renommierten Orchester wurde, das mehrere slowenische und internationale Wettbewerbe gewann und 2005 beim WMC in Kerkrade eine Goldmedaille mit Auszeichnung erhielt. In den folgenden Jahren leitete er das Blasorchester der Gemeinde Sentjernej, das 2010 und 2011 den slowenischen Nationalwettbewerb gewann und mehrere erfolgreiche lokale Projekte vorbereitete. Als Gastdirigent des Jugendblasorchesters Steiermark aus Österreich gewann er den internationalen Wettbewerb in Linz (2015) und Schladming (2016).

Als Dirigent hat er beim FLICORNO D'ORO in Riva del Garda, Italien, dreimal in Folge den Preis des besten Dirigenten gewonnen, und sein Orchester wurde alle drei Male zum absoluten Sieger des Wettbewerbs erklärt. Im Jahr 2006 gewann er den 3. Platz beim Internationalen Dirigentenwettbewerb in Wien.

Derzeit ist er Musikalischer Direktor des Symphonieorchesters von Novo mesto, des Stadtorchesters von Zaprešič (Kroatien) und des Ave Orchesters, das den slowenischen Nationalwettbewerb 2018, den 6. internationalen Wettbewerb "Slowenien 2018" und den Grand Prix Award beim internationalen Wettbewerb "Immortal Orchestra" 2019 in Kaliningrad, Russland, gewonnen hat. Mit dem Ave Orchester präsentierte er außerdem slowenische Orchestermusik bei den internationalen Regionalkonferenzen WASBE in Prag (2016) und Mako (2018).

Seit 2009 bildet er im Rahmen der Dirigentenschule unter dem Dach des Slowenischen Blasmusikverbandes und des "Öffentlichen Fonds für kulturelle Aktivitäten der Republik Slowenien" die nächste Generation slowenischer Dirigenten aus. Er ist auch Mitglied des Exekutivrates des Slowenischen Blasmusikverbandes und Präsident des Rates für künstlerische Expertise des Slowenischen Blasmusikverbandes.

Ave Orchestra Konzert(e)
Mid Europe 2021