WYWOP - Dirigenten

Das Internationale Blasmusikfestival Mid EUROPE hat jedes Jahr eine erstklassige Auswahl an Dirigenten vor Ort, die nicht nur den Meisterkurs „Dirigieren“ leiten, sondern vor allem auch die Orchesterprojekte WYWOP und WAWOP.

Mit dabei bei Mid EUROPE 2021:

Kevin

Kevin L. Sedatole
Der US-Amerikaner ist bei der Mid EUROPE schon fast „Stammgast“, bereits mehrere Male durfte man Kevin Sedatole als Gastdirigent begrüßen, so auch bei der Mid EUROPE 2020, wo Kevin gemeinsam mit Paulo Martins den Meisterkurs „Dirigieren“ leiten und die Orchesterprojekte WYWOP und WAWOP unterstützen wird. Kevin Sedatole ist neben seiner Tätigkeit als Professor für Musik am Michigan State University College of Music auch Director of Bands, Vorsitzender des Dirigentenbereichs der Universität, sowie Administrator des gesamten Bandprogrammes mit insgesamt über 700 Studenten. Seine Auftritte reichen von den Vereinigten Staaten über Europe bis hin nach Japan.

Paulo Martins 2

Paulo Martins
Der portugiesische Dirigent Paulo Martins wird 2020 das erste Mal bei der Mid EUROPE dabei sein und neben dem Meisterkurs „Dirigieren“ auch die Orchesterprojekte WYWOP und WAWOP betreuen. Zu seinen Lehrmeistern zählen unter anderem die renommierten Dirigenten Jan Cober, Osvaldo Ferreira, Ernest Schelle, Eugene Corporon und Jorma Panula. Paulo Martins wurde mehrmals mit dem „Certamen Internacional de Bandas de Valencia“. Preis ausgezeichnet. Derzeit ist er Lehrer am Konservatorium von Porto, künstlerischer Leiter des "International Philharmonic D 'Gold Competition", sowie künstlerischer Leiter des Orchesters und des Jugend Sinfonieorchester von Santa Maria da Feira und der Portugiesischen Bandakademie (APB).

Johann Mösenbichler 005 © Mösenbichler 2014

Johann Mösenbichler
Bereits seit 1997 ist Prof. Johann Mösenbichler für die Mid EUROPE tätig und wurde 2000 zum Präsidenten des „Mid EUROPE Festivals“ in Schladming ernannt. Er ist der künstlerische Leiter des Festivals und Chefdirigent des Bayrischen Polizeiorchesters sowie Professor an der Anton-Bruckner-Privatuniversität für Musik in Linz. Johann Mösenbichler dirigiert, unterrichtet und ist als Juror bei Seminaren, Workshops und Wettbewerben in Asien, den USA und in ganz Europa tätig. Außerdem wurde ihm die Ehre zuteil, renommierte Orchester wie zB. die Sinfonietta Da Camera in Salzburg zu dirigieren.

Verena Mösenbichler Bryant 004 © Mösenbichler Bryant 2017

Verena Mösenbichler-Bryant
Verena Mösenbichler-Bryant leitet sowohl das Welt-Jugend- als auch das Welt-Erwachsenenblasorchester-Projekt bei der jährlichen Mid EUROPE in Schladming. Gemeinsam mit ihrem Vater plant Verena für 2020 das neue Projekt Multi National Symphony Orchestra. Verena Mösenbichler-Bryant ist Professorin an der Duke University in den USA, Direktorin der Duke University Wind Symphony, Direktorin für „Undergraduate Studies“ für Musik sowie künstlerische Leiterin und Leiterin des Durham Medical Orchestra. Verena arbeitet häufig als Cover-Dirigentin für die North Carolina Symphony und als Gastdirigentin und Referentin bzw. Workshopleiterin in den USA, Japan sowie in ihrer Heimat Österreich.

Neben den Dirigenten begrüßt die Mid EUROPE auch immer wieder spezielle Gäste, so darf man sich 2021 auf einen besonderen Musiker freuen:

Steven Mead

Euphoniumsolist Steven Mead
Blechbläsern und Euphonium-Liebhabern ist Steven Mead auf der ganzen Welt bekannt und wird vor allem für seine ausdrucksstarke Herangehensweise an die musikalische Darbietung mit dem Euphonium bewundert. Seine Konzerte zeichnen sich durch eine einzigartige Kommunikation zwischen Künstler und Publikum aus. Steven Mead darf mit über 65 CDs, die seit 1990 produziert wurden, sicher als einer der weltweit meist aufgenommenen Solo-Blaskünstler beschrieben werden. Seine außergewöhnliche Pionierarbeit mit dem Euphonium hat ihn weltweit als einen der führenden Euphonium-Solisten bekannt gemacht. Innovativ ist seine Gründung von Euphonium-Spezialschulen in den Benelux-Ländern und Japan, die Durchführung des "National Tuba Euphonium Festivals" sowie sein Mundstück- und Instrumentendesign.

Mitwirkende Dirigenten und Gäste in den letzten Jahren:

2019: Gary Hill (Arizona State University), Jacob de Haan (Komponist/Dirigent aus den Niederlanden), Johann Mösenbichler, Verena Mösenbichler-Bryant

Sektion Coaches: Katharina Eckerstorfer, Richard Frey, Lisa McKim-Hill, Dennis Llinas, Oliver Hummel, Marc Sosnowchik, Ryan Kelly, Heribert Prinz, Serena Weren

2018: Miguel Etchegoncelay, Frank Ticheli, Johann Mösenbichler, Verena Mösenbichler-Bryant, Michael Markowski und Steven Bryant

Solistin: Maria Planer

Sektion Coaches: Matthew Dockendorf, Katharina Eckerstorfer, Richard Frey, Josh Gall, Donna Hryniewicki, Oliver Hummel, Marc Sosnowchik, Ryan Kelly, Heribert Prinz, Serena Weren,

2017: Jerry Junkin, Kevin Sedatole, Phillip Riggs, Johann Mösenbichler, Verena Mösenbichler-Bryant, Eric Whitacre, Jonathan Newman, Steven Bryant, Sebastian Schraml, Michael Markowski und John Mackey

Solisten: Hila Plitmann, Sopran (Grammy-Preisträgerin), Dirk Hirthe, Tuba

Sektion Coaches: Ryan Kelly, Benjamin Lorenzo, Benjamin Lorenzo, Heribert Prinz, Carlos Rodriguez Rodriguez, Matthew Sedatole, Marc Sosnowchik, William Staub

2016: Henrie Adams, Douglas Henderson, Benjamin Lorenzo, Daniel Tembras, Verena Mösenbichler-Bryant

Sektion Coaches: Douglas Henderson, Benjamin Lorenzo, Michael Markowski, Heribert Prinz, Katharina Eckerstorfer, Carlos Rodriguez, Daniel Tembras